WILLKOMMEN

Der Galli Verlag ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Werke von Johannes Galli zu veröffentlichen. Die von ihm entwickelte Galli Methode® hat zum Ziel, durch das spontane Spiel seine eigene Kreativität und sein Bewusstsein zu erhöhen. Sie wird inzwischen in vielen gesellschaftlichen Bereichen angewandt, wie im Gesundheitswesen, in der Pädagogik und Sozialpädagogik. Seine Theaterstücke, Bücher, CDs und DVDs leisten einen wesentlichen Beitrag in der Erziehungs- und Berufsbildung, Prävention, Kunst und Kultur.


DAS SIEBEN KELLERKINDER® TAROT

Johannes Galli hat die Methode der sieben Kellerkinder® entwickelt, um dem Menschen die Möglichkeit zu geben, sich seinen Schattenseiten zu nähern und sich durch den Schatten hindurch ans Licht emporzuarbeiten. Seine Botschaft ist einfach und klar: Wer seine Schattenseiten annimmt, entdeckt, dass sie die wahren Schätze der eigenen Persönlichkeit bilden. Wie Diamanten, die im dunklen Keller versteckt sind, entdeckt der Mensch seine wahren Talente, die im Lichte des Bewusstseins in funkelnder Schönheit erstrahlen.

 

Erfahre dein Kellerkind des Tages

Weitere Produkte zum Thema „Die sieben Kellerkinder®“

 

   

 


NEUERSCHEINUNGEN


Der neue Märchen Kalender für das Jahr 2020. Schon jetzt bestellen!

Galli Märchen Kalender

Enthält 12 Kalenderblätter mit Fotos und Zitaten aus den beliebtesten Märchentheaterstücken.

 


Johannes Galli

Gedankensprünge an allen vorbei – Band 8

Heiter, nachdenklich, provozierend, in jedem Falle aber immer überraschend sind diese kleinen sprachlichen Juwelen, die Johannes Galli als höchst interessierter Beobachter menschlicher Verhaltensweisen aufnotiert hat.

Der Band enthält 81 Sinnsprüche.

 

 

 


Johannes Galli

Innehalten – Eine Übung

Natürlich gibt es eine übergroße Anzahl von Versuchungen, die Innehalten Übung nicht zu machen. Warum auch? Wer will wirklich Bewusstsein für sich selbst haben? Wer will die Abgründe, auf die er zwangsläufig stößt, bearbeiten? Und doch kann hie und da ein verirrter Sucher auf die Idee kommen, die Übung durchzuführen. Wobei es ein Leichtes ist, körperliche Empfindungen und schwurbelnde Gedanken zu entlarven. Probleme bereitet immer das Erfassen der eigenen Gefühlswelt. Aber das ist ganz einfach: Man fühlt sich in eine der vielen unerledigten Beziehungen, in denen man steckt, hinein. Die Innehalten Übung mehrmals durchgeführt und aufnotiert ergibt ein prima Tagebuch. 

 


Johannes Galli

„Papagalli“  Ein Verlierer erobert die Welt
Teil 6: Papagalli erzählt von seiner Suche nach Existenzberechtigung

Papagalli ist wieder unterwegs. Aber irgendwie kommt er nicht vorwärts.

In den Jahren 2015 bis 2017 gab ich die elektronische Zeitschrift „Papagalli – Ein Verlierer erobert die Welt“ heraus.

Im Folgenden habe ich einige der damals erschienenen Texte ausgewählt, überarbeitet und in Buchform zusammengestellt.



Johannes Galli

„Papagalli“  Ein Verlierer erobert die Welt
Teil 5: Papagalli erzählt von seinen pädagogischen Versuchen

Die Welt wird immer komplizierter. Der Mensch versteht immer weniger. Papagalli kapiert garnix!

In den Jahren 2015 bis 2017 gab ich die elektronische Zeitschrift „Papagalli – Ein Verlierer erobert die Welt“ heraus.

Im Folgenden habe ich einige der damals erschienenen Texte ausgewählt, überarbeitet und in Buchform zusammengestellt.


Johannes Galli

„Papagalli“  Ein Verlierer erobert die Welt
Teil 4: Papagalli erzählt, wie er Feste feiert

Jede Feier beginnt mit großer Vorfreude. Warum aber gibt es keine Nachfreude?

In den Jahren 2015 bis 2017 gab ich die elektronische Zeitschrift „Papagalli – Ein Verlierer erobert die Welt“ heraus.

Im Folgenden habe ich einige der damals erschienenen Texte ausgewählt, überarbeitet und in Buchform zusammengestellt.

 


Johannes Galli

„Papagalli“  Ein Verlierer erobert die Welt
Teil 3: Papagalli erzählt über seine politischen Handlungsversuche

Meinungsfreiheit kann nicht beschränkt werden. Niemals! Oder?

In den Jahren 2015 bis 2017 gab ich die elektronische Zeitschrift „Papagalli – Ein Verlierer erobert die Welt“ heraus.

Im Folgenden habe ich einige der damals erschienenen Texte ausgewählt, überarbeitet und in Buchform zusammengestellt.