Changed Paradise – Das veränderte Paradies

Ein Präventionstheaterstück zum Thema Integration
Präventionstheatertext | Uraufführung 2001, Toronto | Besetzung: Zwei Spielerinnen, zwei Spieler | ca. 45 Minuten
ISBN 978-3-945628-88-1
21,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Eine kleine Theatertruppe spielt den Mythos von Adam und Eva, wobei Adam und Eva Clowns sind. Wie nun Eva dabei ist, in den Apfel zu beißen, brüllt einer aus dem Publikum: „Stopp!“
Er kommt auf die Bühne und beklagt sich: Nur weil seit dem Biss in den Apfel die Menschen angefangen haben, zu sündigen und damit auch zu urteilen, muss er leiden, weil er nicht den gängigen Schönheitsidealen entspricht. Als die Schlangenspielerin und schließlich auch die anderen beiden Spieler sich aufregen, dass er doch nicht einfach das Spiel stören und den Mythos ändern kann, beißt der Störenfried in den Apfel. Langsam begreifen die Spieler, was geschehen ist, und sie spüren, wie sich etwas in ihnen verändert und verständnisvoller wird.

Die Präventionstheaterstücke von Johannes Galli behandeln aktuelle Themen und sind interaktiv. Der Autor hat sie im Auftrag von Institutionen und Organisationen wie z.B. der UNO Wien, dem Oberschulamt Baden-Württemberg, dem Abfallwirtschaftsamt Freiburg, der DAK oder der Hänsel + Gretel Stiftung inszeniert.