Jorinde und Joringel

Ein Märchentheaterstück für Erwachsene
Abendtheatertext | Uraufführung 1999, München | Besetzung: Drei Spielerinnen, vier Spieler | ca. 70 Minuten
ISBN 978-3-945628-87-4
24,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Jorinde und Joringel, ein verliebtes Paar, gehen im Wald spazieren. In inniger Umarmung geraten sie in den Bannkreis der Hexe, die die beiden trennt. Jorinde wird mit einem Bann belegt und entführt. Joringel macht sich auf den Weg, Jorinde, seine große Liebe, zu suchen. Er begibt sich in den Krieg, wo er sich als Held bewährt, er sucht die Liebe im Bordell, dort, wo sie alle suchen, er sucht sie im Ashram, in der Welt des Geistes. Bis Jorinde im Traum zu ihm spricht und ihn anfleht, sie zu retten, da sie sonst sterben muss. Sie sagt, dass das nur gelingen kann, wenn er als Mann weiß, wer er ist und was er will, und so die Kraft gewinnt, sie zu lieben. Joringel erwacht und zieht Jorinde aus dem Bann heraus.